Verabredung.eu Der passende Partner

Der passende Partner - Ebenbild oder Gegenteil?

Ob zwei Menschen zusammenpassen, zeigt meist erst die Zeit. Einige Überlegungen helfen Ihnen aber schon zu Anfang, die Chancen auf Harmonie in einer Beziehung einzuschätzen.

Eine Nacht oder ein Leben lang:
Ein bezaubernder Flirt, ein paar unbeschwerte Stunden und Sie wollen mehr? Eine keimende Beziehung gleich zu Anfang mit Vorstellungen zu überfrachten, kann das zarte Pflänzchen am Wachsen hindern. Setzen Sie den Partner nicht mit Plänen und Erwartungen unter Druck – und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, denn Verliebtheit braucht Zeit, um zur Liebe zu wachsen. Beim Flirten, Lachen und Plaudern unbefangen Näheres über die prinzipiellen Ein- und Vorstellungen Ihres Gegenüber zu einer Beziehung in Erfahrung zu bringen, ist jedoch hilfreich und schützt vor Enttäuschungen. Auch Sie sollten offen darüber sprechen, ob Sie ungebunden bleiben wollen und nur einen Partner für eine unverbindliche Liaison suchen oder die Liebe für das ganze Leben zu finden hoffen. Illusionen und Hoffnungen, die gar nicht erst geweckt werden, müssen auch nicht zerstört werden.

Äußere oder innere Werte?
Ob der Traummann in der Phantasie immer eine Ähnlichkeit mit Robert Redford hatte und sich jetzt als glutäugiger Antonio Banderas entpuppt oder das erträumte Temperamentsbündel mit der kupferroten Mähne zum blonden Engel wird, spricht nur für den Sieg der Realität über die Träume. Auch wenn Sie Ihren Traumprinzen körperlich über den Kopf gewachsen sind oder die Maße Ihrer Traumfrau plötzlich die Dimensionen ändern, vergessen Sie nie, dass Sie einen Partner und kein neues Outfit – und kein Schmuckstück!- suchen. In einer harmonischen Beziehung ergänzen sich die Partner in ihrer Persönlichkeit und nicht in ihrem Aussehen.

Beziehungspolitik im Wahlkampf:
Ob politischen Ansichten Auswirkungen auf die Harmonie in der Beziehung haben, hängt wohl davon ab, ob es sich um Überlegungen oder Überzeugungen handelt. Überprüfen Sie erst Ihre eigene Einstellung zu politischen Fragen. Welchen Stellenwert nehmen welche politische Themen in Ihrer Denkweise ein, sind sie diskussionswürdig oder ein eisernes Dogma? Hitzige, aber theoretische Debatten können Ihre Beziehung beleben, treffen Sie allerdings auf einen Partner mit sehr gegensätzlichen Standpunkten zu bestimmten Themen der Politik, sind Beziehungskämpfe vorprogrammiert. Bedenken Sie, dass politische Ansichten oft auch viel über ethische und menschliche Überzeugungen aussagen und machen Sie aus der Partnerwahl keinen politischen Bekehrungsfeldzug.

Der Glaube versetzt Berge
- und ein gemeinsamer Glaube verhilft Ihrer Beziehung zu mehr Harmonie. Auch wenn Ihnen der Flirtpartner noch so liebenswert, verständnisvoll und reizend scheint, halten Sie sich vor Augen, dass eine religiöse Erziehung und Überzeugung immer Auswirkungen auf die Lebensweise und – einstellung des Gläubigen hat. Fremde Religionen und Kulturen sind interessant und oft faszinierend, aber für Andersgläubige schwer zu leben. Achten Sie bei der Partnersuche darauf, dass der Partner, mit dem Sie Ihr Leben teilen, auch Ihre religiöse und ethische Weltanschauung teilt. Beziehung ist Partnerschaft, kein Missionsbefehl.

Wo Liebe ist, ist Treue:
Beginnen Sie Ihren Flirt mit einem Gedankenaustausch über das Leben, beleben Sie Ihre Beziehung mit politischen Debatten, aber diskutieren Sie niemals über Treue! „Treue ist eine Tugend, die die Verlässlichkeit eines Akteurs gegenüber einem anderen ausdrückt“, so die Begriffsdefinition. Über Verlässlichkeit gibt es keine Diskussion. Diskutabel sind die Tatsachen, auf die Sie sich verlassen wollen. Wo beginnt für Sie Untreue? Finden Sie unverbindliche Flirts trotz Partnerschaft akzeptabel? Definieren Sie Ihre Erwartungen hinsichtlich dieser Verlässlichkeit gleich zu Anfang der Beziehung und suchen Sie einen Partner, der Ihren Standpunkt teilt. Legen Sie Wert auf die Übereinstimmung hinsichtlich der abgesteckten Grenzen und auch darauf, dass dem einen Recht sein muss, was dem anderen billig ist.