Verabredung.eu Job und Studium

Job und Studium - der Arbeitsplatz als Platz für die Liebe

In Deutschland beginnt statistisch gesehen jedes dritte Eheverhältnis als Arbeitsverhältnis. Die meiste Zeit des Tages verbringen Sie am Arbeitsplatz und mit den Arbeitskollegen. Sie kennen die Gewohnheiten, Marotten und die Einstellung zur Erledigung von Aufgaben. Wenn der Funke bei der täglichen gemeinsamen Arbeit überspringt, gilt es allerdings, bestimmte Regeln zu beachten. Sie erleichtern es Vorgesetzten und Kollegen, die Beziehung zu akzeptieren, mit einer strengen Trennung von Privatsphäre und Arbeitsalltag. Wenn Sie oder Ihr Partner die Arbeit vernachlässigen und sich während der Arbeitszeit treffen oder körperlichen Kontakt suchen, kann das bei Kollegen Ablehnung oder Missgunst hervor rufen. Ein neutrales Verhalten während der Arbeitszeiten ist dem Betriebsklima auf jedem Fall zuträglich. Als gemeinsam arbeitendes Paar haben Sie außerdem die schwierige Aufgabe, private Intimitäten ebenso wie private Streitereien hintenan zu halten und nicht am Arbeitsplatz zu thematisieren. Die Anordnung einer räumlichen Trennung während der Arbeitszeit durch einen Abteilungs- oder Büroraumwechsel ist nämlich gesetzlich möglich. Probleme können sich auch bei einem dienstlichen Abhängigkeitsverhältnis oder beziehungsbedingter Vorteilsnahme ergeben. Im Allgemeinen sehen jedoch viele Arbeitgeber und Arbeitskollegen glückliche und damit gut motivierte Mitarbeiter gern.

Eine gemeinsame Beziehung leben trotz gemeinsamen Arbeitslebens
Durch einen gemeinsamen Arbeitsplatz, ein gemeinsames Studium oder ein gemeinsames Aufgabengebiet haben Sie und Ihr Partner gemeinsame Interessen und damit oft eine angenehme, hilfreiche Beziehungsgrundlage. Die Gesprächsthemen enden nie, der Austausch zu Fachthemen, Kollegen oder Vorgesetzten ist immer möglich, außerdem können sie gegenseitige Unterstützung, Ratschläge und Verständnis erwarten. Die große Gefahr für eine Beziehung besteht in der mangelnden Abgrenzung zwischen Arbeits-und Privatleben. Zuviel Privates gehört nicht an den Arbeitsplatz und dies gilt auch umgekehrt. Nehmen Sie beide, wenn auch nur im Kopf, die Arbeit immer mit nach Hause, kommen andere Themen oder Aktivitäten oft zu kurz. In einer Beziehung muss auch Zeit sein zum Abschalten, Entspannen, für gemeinsame Freizeitaktivitäten und für einen persönlichen Gedankenaustausch. Ihr Partner ist vor allem die geliebte Privatperson und erst in zweiter Linie ein geschätzter Kollege.